Gründe für Schimmel in meiner Wohnung?

Schimmel im Bad
Schimmel im Bad


Schimmel kommt, wenn es in der Wohnung feucht ist. Besonders wenn es draußen kalt ist und die Dämmung in der Wohnung oder das richtige Lüften aus bleiben, setzt sich Schimmel fest. Auch eine ständig ausgestellte Heizung in kalten Zeiten ist eine der Gründe für Schimmel.

Immer wenn dann Feuchtigkeit in Räumen entsteht, besonders in Wohnungen in Kellern, frisst sich der Schimmel fest.

Er entsteht auf Tapeten, Kleister, Holz oder auch Gipskartonplatten. Aber auch Kunststoffe oder auch Teppichböden bieten Nahrung für Schimmel.

Was niemand wirklich glaubt ja selbst Kleidung, die feucht wird oder auch verstaubte Bücher bieten ein nettes Zuhause für Schimmelbildung.

Oft ist der Mieter selber gar nicht schuld an der Schimmelbildung.

 

Schimmel durch Bauschäden

Ein der schlimmsten Gründe für Schimmel ist wohl: Schon beim Bau des Hauses wurde gepfuscht und das Austrocknen des Mauerwerks in der Bauphase wurde zu früh abgebrochen. Ungeduldige Architekten treiben hier den Bau voran und verursachen so ungeahnte Spätfolgen für die Mieter: Schimmel an den Wänden. Mehr da zu unter Schimmel in der Mietwohnung.


Schimmel durch schlechte Instandhaltung

Besonders bei alten Häusern kommt es (für den Mietern oft unbewusst) bei alten Rohren, Leitungen zu Brüchen. Es entstehen Risse, Feuchtigkeit tritt in Teilen aus, Schimmelbildung ist unvermeidbar. Viel schlimmer sind natürlich die dann Monate oder Jahre später wirklich auftretenden kompletten Rohrbrüche. Daher der Tipp: Sich beim Vermieter über die Maßnahmen der Instandhaltung des Hauses vergewissern.

 

Trotzdem müssen wir auch noch zwei weitere Gründe aufführen, bei denen der Mieter selber schuld ist:

 

Schimmel durch falsches Lüften

Wie oben angesprochen, kommt Feuchtigkeit gerne, wenn Mieter oder Hausbesitzer nicht lüften und im Winter oft die Heizung falsch anmachen. Nachts wird dann das Fenster aufgemacht. Vergewissern Sie sich, dass Sie unsere Tipps zum richtigen Lüften befolgen. Hier liegt zu 75 % der Fälle die Gründe für Schimmel.

 

Schimmel durch Baden, Duschen und Aquarien

Häufig entsteht Feuchtigkeit auch unbewusst. Aquarien stehen in Zimmern und verbreiten Feuchtigkeit. Das geschieht für den Mieter völlig unbewusst. Aber auch tägliches, häufiges Duschen und Baden treibt die Feuchtigkeit und so Schimmel in der Wohnung an. Ganz besonders betroffen von so einem Szenario sind Wohnungen, deren Badezimmer keine Fenster haben. Lüftungen können die Feuchtigkeit meistens nicht kompensieren. Betroffen von diesen Feuchtigkeitsbildern und Schimmeltreibern sind häufig Altbauten, bei denen häufig die Badezimmer fensterlos sind. Wir haben noch weitere Informationen zu Schimmel im Bad.


Kommentare: 0